Narbenmassage nach Kaiserschnitt

Wenn die Wundheilung nach ca. 3 Wochen abgeschlossen ist, kann man mit der Narbenmassage anfangen.

Falls noch ein paar Stellen vorhanden sein, die nicht ganz abgeheilt sind, am besten einfach vorsichtig außen herum arbeiten.

Am Ende der Massage kann man auch direkte Massagestriche auf der Narbe längs machen.

Mit oder ohne Fett/Öl. 

Ohne Fett geht die Massage tiefer ins Gewebe und ist so manchmal effektiver. Dann ist es besser eher mit Zug als mit Druck zu arbeiten, so dass es sich ein bißchen wie ein Papierschnitt anfühlt.

Es kann ein bißchen ziehen, ist aber nicht schlimm, da passiert nichts. Einfach vorsichtig ausprobieren.

 

Eine Narbenmassage ist prima, fördert die Durchblutung und damit eine gute Gewebebildung. Es soll ja auch irgendwann alles wieder schön aussehen. Allerdings ist die Narbenbildung bei jedem anders. Manchmal ist das Gewebe leider nicht so gut, sehr weich oder neigt zu sehr starker Vernarbung. Gerade dann ist eine pflegende Massage sehr gut, um die Haut geschmeidig zu halten. 

In vielen Fällen sind noch Stellen auf der Narbe oder um die Narbe herum taub. Da braucht es ein bißchen Geduld, das wird meistens nach ein paar Monaten besser. 

Diese Art der Massage läßt sich auch prima für alle anderen Narben anwenden.

Bei Fragen und Zweifel am eigenen Können, könnt ihr gerne die Fachfrau fragen ;)

 

Hier ein paar Creme Tipps: